Angebote zu "Sigmund" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Drillinge des Doktor Freud
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Titel aus der Reihe Wissen & Leben Herausgegeben von Wulf Bertram Cartoons über die Psychoanalyse? Hätte sich der große Sigmund Freud so ein scheinbar respektloses Buch über seine genialen Theorien erbost verbeten? Wohl kaum, denn schon in seiner Abhandlung über den Witz hatte Freud gezeigt, dass ihn dieses Genre durchaus faszinierte. An Humor fehlte es ihm also sicherlich nicht. Für den Cartoonisten Hans Biedermann, der selbst der Psychologen-Zunft angehört, ist das Thema unwiderstehlich: Die Darstellung der ´´Drillinge´´ ICH, ES und ÜBER-ICH als skurrile Comic-Figuren, die sich in allen möglichen Variationen ständig in den Haaren liegen, verschafft ihm ein händereibendes Vergnügen. Und er hofft, dass die Leser ähnlich viel Spaß daran haben werden. Kein Nachteil ist dabei gewiss, dass sich in diesem Opus nebenbei auch etwas über Entstehung, Theorie und Methodik der Psychoanalyse erfahren lässt. Schließlich bleiben Inhalte, die man sich mit einem Schmunzeln aneignet, erwiesenermaßen besser im Gedächtnis als andere, die man wie ein trockenes Brötchen hinunterwürgen muss. Dieses Buch versorgt aber nicht nur mit nützlichen Informationen über die Psychoanalyse, es trägt hoffentlich auch zur Erheiterung seiner Leserinnen und Leser bei! So sei es nun dem ´´Fachmann´´ wie dem ´´Laien´´ mit einem Augenzwinkern vorgelegt - und mit aller Hochachtung vor dem Werk des großen Doktor Freud.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Der Wiener Quacksalber
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

´In der Menschheitsgeschichte hat es nur wenige Persönlichkeiten gegeben, die von Archivgeiern so gründlich ausgeweidet worden sind wie Professor Doktor Sigmund Freud´, so der Freud-Experte Han Israëls in ´Der Wiener Quacksalber´, dem ersten Beitrag in einer Reihe von 19 Essays, Zeitschriftenartikeln, Polemiken und Buchbesprechungen über Freud und die Freud-Welt, die in dem gleichnamigen Sammelband gebündelt sind. Israëls, in den einschlägigen Archiven zur Geschichte der Psychoanalyse zu Hause, liefert in seinen Betrachtungen interessante Einblicke in das Leben und Werk Freuds: sein wissenschaftliches wie persönliches Interesse an Kokain, die höchst selektive Nutzung von Patientendaten, sein von Karrieredenken und Machtstreben inspirierter Umgang mit Kollegen, seine Neigung zum Erfinden von Lügengeschichten über vermeintliche therapeutische Erfolge und seine nahezu völlige Gleichgültigkeit den Fakten gegenüber. Verschiedene seiner berühmten Fallstudien kommen zur Sprache: ´Anna O.´, Moses sowie - als einer der Höhepunkte des Wiener Quacksalber - Freuds Studie über Leonardo da Vinci. Ihren großen Erfolg verdankt die Psychoanalyse jedoch nicht nur dem, was Israëls das ´Chamäleonhafte´ einer Theorie nennt, die sich perfekt ihrer Umgebung anzupassen weiß, sondern auch und vor allem den Anhängern Freuds. Der Autor läßt eine Reihe von ihnen Revue passieren: die Mitglieder des von Freud gegründeten ´geheimen Komitees´ zur Bekämpfung abweichender Meinungen in der psychoanalytischen Bewegung, Wilhelm Fließ und seine Korrespondenz mit Freud, den ersten Biographen Freuds, Fritz Wittels, die Freud-Tochter Anna, Hermine Hug-Hellmuth, eine Wiener Analytikerin, die von ihrem Studienobjekt ermordet und nach ihrem Tod des Wissenschaftsbetrugs bezichtigt wurde, die niederländische Analytikerin Jeanne Lampl-de Groot sowie den berühmten Pädagogen Bruno Bettelheim, der von seinen Zöglingen später als Sadist und Quälgeist entlarvt wurde. Doch auch die Kritiker Freuds fehlen nicht, so wie etwa der vom rechten Glauben abgefallene Psychoanalytiker Jeffrey Masson. Dr. Han Israëls (geb. 1951) studierte Soziologie in Amsterdam und war nach seinem Studium einige Jahre Assistent von Norbert Elias. Nach einer Dozentur zur Geschichte der Psychologie an der Universität van Amsterdam ist Han Israëls seit 2002 Universitätsdozent der Rechtspsychologie an der Universität in Maastricht.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
The Horváth Solution , Hörbuch, Digital, 1, 190...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Vienna, 1910.Buxom young laboratory assistant Johanna Schneider is uprooted from her regular activity at the Medical University to support the work of Doktor Sigmund Freud’s star protegé: the 25-year-old enfant terrible of applied psychology Alexa Horváth. Sponsored by Herr Dr Freud and other, shadowy higher powers, the beautiful and fiercely intelligent Fräulein Horváth is conducting clandestine and highly controversial work into the poorly-understood phenomenon of the ´´wet dream”.Johanna throws herself into her new assignment with diligence, studying the physical effects of erotic dream activity on a succession of strapping male volunteers. But when the Austro-Hungarian military order the two amply endowed scientists to restrict their investigations to one particular subject-the troublesome, breast-fixated infantry cadet Kristof Keller-rivalry ensues. Deprived of sleep and at the mercy of Fräulein Horváth’s cruel mind games, Johanna’s journey into the world of erotic dreams turns into an escalating Freudian nightmare.The Horváth Solution is a historical paranormal erotica novella featuring a breast obsession of diabolical proportions. Part psychological thriller, part metaphysical horror, this new novella from Lesley Finch, the master of mammaries, will have you gripped from beginning to end. 1. Language: English. Narrator: Posey Clifford. Audio sample: http://samples.audible.de/bk/acx0/155404/bk_acx0_155404_sample.mp3. Digital audiobook in aax.

Anbieter: Audible
Stand: 06.07.2019
Zum Angebot
Perfektionismus
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Perfektionismus ist die Modekrankheit unserer Zeit, sagt der Wiener Psychiater Raphael M. Bonelli in seiner brillant geschriebenen Gesellschaftsanalyse, die zugleich eine augenzwinkernde ´´Anleitung´´ zum Unperfektsein ist. Selten war ein psychologisches Sachbuch so aktuell: Perfektionismus ist eine Psychologie der Ängste, Lebenslügen und überzogenen Anspruchshaltungen. ´´Ob in der Erziehung, der Ehe oder im Job - immer wollen wir alles richtig machen. Und dabei auch noch gut aussehen. Doch oft scheitern wir an den eigenen Ansprüchen.´´ In seinem psychologischen Ratgeber schildert Raphael Bonelli in über 50 teils tragikomischen, teils erschütternden Patienten-Geschichten aus der eigenen Praxis, wie Perfektionisten ticken. Der Wiener Psychiater zeichnet ein Bild heutiger Seelennöte, von Ängsten, falschem Ehrgeiz und Lebenslügen, um aufzuzeigen, dass glücklich ist, wer sich in seiner ganzen Fehlerhaftigkeit, Durchschnittlichkeit und Gewöhnlichkeit selbst annehmen kann. Zutreffender kann eine Psychologie für den Alltag nicht sein! Raphael M. Bonelli, geboren 1968, ist ein österreichischer Psychiater und Neurowissenschaftler an der Sigmund Freud Universität in Wien. Er ist Universitäts-Dozent für Psychiatrie, Facharzt für Neurologie, Doktor der gesamten Heilkunde, Doktor der medizinischen Wissenschaften und systemischer Psychotherapeut. ´´Der Stil ist eloquent und pointiert, oft humorvoll. Immer wieder weist Bonelli mit feiner Ironie den Weg aus dem Wust psychiatrischer Kategorien.´´ Cicero

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Vegetotherapie und Bioenergetik
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Psychologie - Klinische u. Gesundheitspsychologie, Psychopathologie, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Klinische Psychologie und Psychotherapie), Veranstaltung: Seminar Intervention I, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Sigmund Freuds radikalster Schüler, Wilhelm Reich, wurde am 24. März 1897 in Dobrzanica, einem kleinen Ort im Osten von Galizien, in Spanien, geboren. Kurz nach seiner Geburt siedelten seine vermögende Eltern nach Bukowina in der heutigen Ukraine um, wo Wilhelm aufwuchs. Seine Eltern entstammten jüdischen Familien, lebten allerdings ihre Religion nicht aus, sodass weder Wilhelm noch sein jüngerer Bruder Robert eine religiöse Erziehung erhielten. Durch die Umgebung in seiner Kindheit waren ihm, wie er später in seinem Tagebuch schrieb, die natürlichen Lebensfunktionen, vor allem die sexuellen, von Anfang an selbstverständlich gewesen. So hatte er zum Beispiel sein erstes sexuelles Verlangen angeblich im Alter von vier Jahren, als er auf einer Hausangestellten lag und an ihrer Schambehaarung zupfte , und mit 11 Jahren seinen ersten Koitus mit einer Köchin. Seine Eltern verlor Wilhelm auf tragische Weise in seiner Jugend: seine Mutter verübte 1911 Selbstmord, nachdem ihre aktuelle Affäre mit Wilhelms Hauslehrer entdeckt wurde, sein Vater starb drei Jahre danach an Tuberkulose. Bei dem Selbstmord seiner Mutter spielte Wilhelm eine besondere Rolle, er verriet nämlich die Affären seiner Mutter dem Vater, unter welchen er seine ganze Jugend wegen dessen Narzissmus und Sadismus gelitten hatte. Sein Leben lang fühlte er sich wegen dieses Verrates schuldig. Zum Studium der Medizin ging Wilhelm Reich nach Wien, wo er den Psychoanalytiker Sigmund Freud kennen lernte und sein Schüler sowie Anhänger wurde. 1919 praktizierte er bereits Psychoanalyse und wirkte intensiv in der Psychoanalytischen Gesellschaft mit. Im Jahr 1922 promovierte er dann zum Doktor der Medizin. Da er der sexuellen Unterdrückung in der Jugend wie auch der Zwangsehe entgegen wirken wollte, gründete er 1929 die ersten Sexualberatungsstellen in Wien und wurde 1931 Initiator der ´´Sexpol´´-Bewegung, dem Deutschen Reichsverband proletarischer Sexualpolitik. Diese Bewegung hatte sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, Jugendlichen Empfängnisverhütung und eine kostenlose Schwangerschaftsunterbrechung zu ermöglichen. Als Arzt und Wissenschaftler erstrecken sich seine Werke von der Soziologie über die Biologie, Physikochemie, Physik und Biophysik. Allerdings war Reich immer äußerst umstritten. Seine ersten Schriften waren noch tief in der Psychoanalyse verwurzelt und an Freud orientiert.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot